Banner gemeinsam

 

   

100 jahre pfaffengrund logo

   

2022 Frühlingsfest1Ja, es war nun wirklich nicht das optimale Wetter für unseren Pfaffengrunder Sommertagszug. Nach den zahlreichen sommerlichen Tagen im April sagte der Wetterbericht Regen voraus. Und genau so kam es auch: Am Sonntag, den 24. April saßen den Veranstaltern, Vereinen und Familien dunkle Wolken im Nacken und auch der Regen blieb an diesem Tag nicht aus.

Nichtsdestotrotz fanden sich zahlreiche Familien in der Aufstellung in der Oberen Rödt ein. Begleitet durch die Polizei und die Freiwillige Feuerwehr Pfaffengrund setze sich der Zug, angeführt vom von der Jugendfeuerwehr gebastelten Winter, pünktlich um 13 Uhr in Bewegung. Musikalisch zeigte uns der Musikverein Pfaffengrund den Weg Richtung Sommer und spielte die traditionellen Lieder wie „Winter adé“ und „Strih-Strah-Stroh“.

 Sommertagsstecken wurden von den fleißigen Montagsfrauen gebastelt. Da im Pfaffengrund leider keine Sommertagsbrezeln zu erwerben waren, mussten die Bäcker in anderen Stadtteilen angefahren werden. Wie zu sehen war, tat es alternativ aber auch eine Laugenbrezel oder ein Apfel. Der Statteilverein wird für das kommende Jahr eine Lösung finden, um allen Kindern eine Original-Sommertagsbrezel im Pfaffengrund anbieten zu können.

Während des Umzuges waren Schirm und Regenjacke die richtige Kleiderwahl. Glücklicherweise war der Wettergott im Anschluss etwas gnädiger und stellte den Regen ein, nachdem der Zug sein Ziel am Gesellschaftshaus erreicht hatte.

Dort konnte erfolgreich der Winter verbrannt und von den Kindern die Spielstationen angesteuert werden. Unter dem Motto „Fordern und Fördern“ hatten folgende Vereine Attraktionen für die Kids parat. Das Kinder- und Jugendhaus Röhre, die Turn-, Fußball- und Tennisabteilung des TSV Pfaffengrund, die Emmausgemeinde, die Zukunftswerkstatt, die Rugbyabteilung des HRK und die Pfaffengrunder Karnevalsgesellschaft. Statt Autoscooter und Karussell durften die Kinder ihre Talente zum Beispiel beim Balancieren, Zielwerfen, Murmeln oder Tennis unter Beweis stellen, um ihr Blütenblatt zu füllen. Nachdem alle Stationen absolviert und alle Blütenblätter angetackert waren, durften sich sie Kinder freudestrahlend eine Belohnung beim Stadtteilverein abholen.

Beim Luftballonwettbewerb durften alle Kinder eine Ballonkarte ausfüllen und ihren Ballon in den Himmel steigen lassen. Wir sind gespannt, welcher Ballon am weitesten geflogen ist. Die Siegerehrung findet traditionell beim Kindernachmittag am Siedlerfest statt.

Neben Bratwurst und Getränken, wurden die Besucher mit Waffeln, Kaffee und Kuchen verwöhnt. Vielen Dank an die Pfaffengrunder Karnevalsgesellschaft und den Gesangsverein Frohsinn für die Leckereien.